Bis wann muss ich meine Steuererklärung einreichen?

Die Fristen sind kantonal unterschiedlich geregelt. Im Kanton Zürich muss die Steuererklärungen jeweils bis 31. März ausgefüllt und mit sämtlichen Unterlagen eingereicht werden. Für unsere bestehenden Kunden verlängern wir die Frist automatisch bis zum längst möglichen Termin. Im Kanton Zürich ist diese Frist der 30. November. 

Für alle anderen Kantone können Sie die Abgabefristen hier nachschlagen.

Wer beantragt die Fristerstreckung für mich?

Für bestehende Kunden verlängern wir die Frist automatisch beim zuständigen Steueramt. Neukunden im laufenden Jahr müssen die Fristerstreckung selber beantragen oder uns bis zum 15. März die Steuerhauptformulare zustellen.     

Ich bin nicht in Zürich wohnhaft, füllen Sie auch für andere Kantone Steuererklärungen aus?

Ja, wir erstellen Steuererklärungen für alle Kantone in der Schweiz.  

Welche Unterlagen benötigen Sie von mir?

Unsere Checkliste hilft Ihnen, sämtliche Unterlagen für Ihre Steuererklärung zusammenzustellen. Sie können die Checkliste direkt hier runterladen.

Erhalte ich meine Originalbelege wieder retour?

Sie bekommen alle Unterlagen, die Sie uns senden, vollständig wieder zurück. Von den Belegen, die das Steueramt benötigt, erhalten Sie Kopien für Ihre Akten.   

Sind von mir selbst bezahlte Arztrechnungen und Selbstbehalte abzugsfähig?

Wenn die selbst getragenen Krankheitskosten mehr als 5% des Nettoeinkommens betragen, können diese geltend gemacht werden. Ein Rechenbeispiel:

Angenommen, das Total der Einkünfte beträgt Fr. 100'000, die Abzüge liegen bei Fr. 10'000, daraus ergibt sich ein Nettoeinkommen von Fr. 90'000.

5% dieses Nettoeinkommens betragen im aktuellen Beispiel also Fr. 4'500.

Wenn die selbst bezahlten Arztrechnungen und Selbstbehalte in diesem Beispiel bei einem Betrag von Fr. 5‘000 liegen, können Fr. 500 geltend gemacht werden. Das ist der Betrag, der über 5% des Nettoeinkommens liegt.

Kann ich meine Miete und Nebenkosten steuerlich absetzen?

Die Miete und Nebenkosten stellen Lebenshaltungskosten dar, welche steuerlich nicht berücksichtigt werden können.   

Sind alle Spenden abzugsfähig?

Das Verzeichnis der steuerbefreiten Zürcher Institutionen ist zusammen mit Hinweisen zur steuerlichen Abzugsfähigkeit gemeinnütziger Zuwendungen hier abrufbar:

www.steueramt.zh.ch/steuerbefreite_institutionen

Zuwendungen an steuerbefreite Institutionen in anderen Kantonen sind selbstverständlich auch abziehbar.   

Kapitalauszahlung aus 2. oder 3. Säule, was muss ich beachten?

Die Kapitalauszahlungen aus der 2. und 3. Säule werden separat besteuert. Diese müssen im Jahr der Auszahlung auf der Steuererklärung angegeben werden. 

Ich bin umgezogen, wo bin ich steuerpflichtig?

Umzug innerhalb des gleichen Kantons
Dies ist von Kanton zu Kanton unterschiedlich. Bei einem Umzug innerhalb des Kantons Zürich, sind Sie dort steuerpflichtig, wo Sie am 31. Dezember des Umzugsjahres Wohnsitz hatten. 

Umzug in einen anderen Kanton
Ziehen Sie hingegen in einen anderen Kanton um, sind Sie dort steuerpflichtig, wo Sie am 31. Dezember des Umzugsjahres Wohnsitz hatten.   

Ich bin quellensteuerpflichtig, muss oder kann ich eine Steuererklärung einreichen?

Ab einem jährlichen Bruttolohn von Fr. 120‘000, müssen auch der Quellensteuer unterliegende Personen eine Steuererklärung ausfüllen.

Quellensteuerpflichtige mit einem tieferen Bruttolohn können einen Antrag auf Korrektur der Quellensteuer einreichen.

Einschätzungsentscheid mit Aufrechnungen, was kann ich tun?

Wenn Sie mit den Aufrechnungen nicht einverstanden sind, haben Sie die Möglichkeit innerhalb der Rechtsfrist von 30 Tagen Einsprache gegen den Einschätzungsentscheid zu erheben.

Gerne unterstützen wir Sie dabei, kontaktieren Sie uns rechtzeitig.